Men Sex

Ein Tag nur für uns Männer und unsere Sexualität

Zeit:
Samstag, 21. September 2019 (09:30 bis 19:00 Uhr)
Frühbucherpreis: 

89 Euro

- gültig bis 10.08.2019 (noch 18 Tage)
Preis: 

99 Euro

Anzahlung: 

30 Euro

Selbsterfahrungsanteil

Dich erwartet ein prall gefüllter Tag, der deine Männer-Sexualität auf ein nächstes Level heben wird.
Erik und Günther werden den Raum anbieten, neues Wissen und Erfahrungen zu machen, dich selbst neu oder besser kennen zu lernen.
Du wirst erfahren, wie du eine glücklichere Beziehung mit dir selbst und mit deiner Partnerin führen kannst.
Du wirst dich freuen, dabei gewesen zu sein, denn du wirst vieles über dich und deine Energien erfahren haben und gute praktische Tipps, mit denen du dein Liebesleben sowie das deiner Partnerin entscheidend aufwerten kannst.

5 gute Gründe für deine Teilnahme

  • Ein Tag, nur unter Männern mit dem Thema, das für uns so wichtig ist – unsere Sexualität
  • Verbesserte Liebhaber-Qualitäten
  • Wissen um verschiedene Lebensweisen deiner Sexualität – viel mehr als nur Mainstream-Wissen
  • Klärung deines Mind-Sets – hinein in die Schöpferenergie
  • Spannende Erkundung deiner Energien und des Umgangs mit diesen

Leitung:

Erik Engelhardt

Seminarleiter für Liebeskunst- & Flow Sex-Seminare bei Sinnesart, Berater für Paare und Singles auf dem Weg in erfüllte Beziehungen und Sexualität. Er arbeitet im Team mit seiner Partnerin Steffi Engelhardt. Mit seinen Seminaren, Workshops und Beratungen unterstützt Erik Menschen, sich dem Fluss der Liebe zu öffnen, sich selbst, ihren Körper und ihre Sexualität vollständig zu bejahen und aktiv zu gestalten. Erik arbeitet dabei mit Leichtigkeit, Klarheit und Humor. Er gibt nur das weiter, was er selbst intensiv durchlebt und durchdrungen hat.

Assistenten:

Seminarleiter und Referent für lebensraumbezogene Themen, Raum- und Humanenergetik, Tiefen-Wahrnehmungsschulung, Paar- und Gruppendynamik sowie Massage- und Berührungskompetenz. Sein Selbsterfahrungsweg begann im „UmgebungsRaum“ durch die Geomantie und befindet sich nun mit einem Brückenübertritt in Mediation und Coaching im „KörperRaum“ durch die AnuKan-Massage. Durch seine Art, dem Geschehen zu dienen, entfaltet er herzliche und geschützte Räume für die Beteiligten und liebt es, seine organisatorische Stärke auf empathische Weise leben zu können.