AnuKan®-Massage Jahrestraining 2020

Sinnliche Berührungskunst für mehr Liebe und Bewusstheit auf allen Ebenen

Zeit:
Freitag, 03. April 2020 (18:00 Uhr)
bis
Sonntag, 22. November 2020 (15:00 Uhr)
AnuKan-Massage-Jahrestraining
Frühbucherpreis: 

2100 Euro

- gültig bis 15.01.2020 (noch 84 Tage)
Preis: 

2400 Euro

Anzahlung: 

300 Euro

Selbsterfahrungsanteil

Mit der AnuKan®-Massage erwirbst du wirksames Handwerkszeug, mit dem du auf respektvolle und achtsame Weise sinnlich berühren kannst – egal ob für deinen Part als LiebhaberIn oder als ProfimasseurIn. Damit schenkst du tiefe Entspannung und gleichzeitig die Art von Energie, die einen Zugang zu innerem Wissen und zu ungeahnten Selbstheilungskräften ermöglicht.

Das Jahrestraining ist außerdem ein kraftvolles (Experimentier-) Feld für Wachstum und Bewusstheit – wir vereinen hier die wichtigsten Erkenntnisse aus über 90.000 Sinnes-Massagen und 15 Jahren Seminartätigkeit. (Und beleben die Tradition der „TempelpriesterInnen“.) Weil Berührung auch ein Schlüssel ist für erfüllende Sexualität, spüren wir deren Schatten und Muster auf und geben dem Thema die Leichtigkeit, Natürlichkeit und Vielfalt zurück. Wir zelebrieren Freude und Ekstase, nutzen ehrliche Kommunikation und probieren "mit Leib und Seele" aus, was möglich wird, wenn wir uns gegenseitig nähren.

 

Stimmen bisheriger TeilnehmerInnen

"Tatsächlich hat sich meine Einstellung zum Leben, die Art und Weise, wie ich mich selbst wahrnehme, für mich sorge, aber auch die ehrliche Zuwendung zu anderen Menschen, zu allem was mich umgibt, positiv verändert. Heute freue ich mich über jeden Tag, den ich auf diesem wunderbaren Planeten verbringen kann, bin aufmerksamer und interessierter für das, was um mich geschieht, bleibe aber bei mir selbst. Das macht mich einerseits ruhiger und gelassener, andererseits gehe ich mit viel offeneren Augen durch die Welt, spüre wieder mehr meinen roten Faden, ohne den Blick für die vielen kleinen Dingen und Gesten jenseits des Weges zu verlieren. Ich sehe und schätze viel mehr und intensiver die kleinen Wunder, die das Leben stetig hervorbringt. Vor allem fühle ich aber wieder meinen Körper mit all seinen abgespeicherten Erfahrungen, mit all seinen Regungen und Gefühlen, mit seinen Wünschen und Hoffnungen. Körper, Seele und Geist bilden wieder ein Ganzes und fügen sich ein in die Unendlichkeit und die Faszination des Universums, wo alles im Fluss ist und sich alles gegenseitig bedingt, Freude und Trauer, Kommen und Gehen…" (Christoph)

" Diese Ausbildung war für mich ein guter Weg der Selbsterkenntnis. Seither kann ich noch mal viel feiner für andere da sein." (Elke Liebsch)

"Ihr Lieben, herzlichen Dank für das wunderschöne AnuKanwochenende. Der schöne Raum, Eure achtsame Begleitung machten sogar die Intime Begegnung leicht. Danke an Kati und Frank, für Euer Begleiten und die wertvollen Beiträge. Ich freue mich schon auf das nächste Modul im Herbst und wünsche Euch und uns AnuKanern eine inspirierende Zeit". (AnuKan - Azubi)

"Mich hat die AnuKan-Jahresausbildung 2017 nachhaltig geprägt und weitergebracht, sie war ein wichtiger Schritt in meiner Entwicklung. Neben den vielschichtigen Massagetechniken war es auch der ganzheitliche Blick für die Massage: Anatomie, Raumgestaltung, Spiritualität, Schamanismus, Selbstreflektion, Kommunikation, Beziehungsmechanismen u. v. m. – kurz: Die Ausbildung ist auch eine sehr lehrreiche Reise zu sich selbst. Vielen Dank für dieses Geschenk!" (Thomas)

"Für mich hat mit den ersten Sinnesart Seminaren mein Leben erst richtig begonnen. Die Anukan Ausbildung war dann die Masterclass. Hier habe ich Menschen getroffen, mit denen ich darüberhaus wahrhaft verbunden bin. Doch vor allem habe ich mich hier selbst kennen gelernt". (Diana alias Nicola)

"Ich habe viel Neues über mich selbst gelernt und das in allen möglichen Lebenslagen, also nicht nur in direktem Bezug auf die Ausbildung. Meine Wahrnehmung in Bezug auf Berührungen hat sich grundlegend geändert. Sie ist weniger oberflächlich, sondern viel tiefgründiger geworden. Das Besondere für mich an der gemeinsamen Zeit waren viele einzelne besondere Momente, aber im Großen und Ganzen ist es das Gefühl, wie in einer Familie zu sein, was die Ausbildungszeit und auch die Zeit danach zu etwas Besonderem macht." (Denny)

"Bei der Entscheidung die AnuKan - Ausbildung zu absolvieren, sprach mich besonders das hohe Plus an Selbsterfahrung an. Diese hat meine Vorstellung weit übertroffen, so umfangreich und treffend für mich. Anukan hat mir die Freude an meinem Körper wieder geschenkt und wie es ein Mitstreiter ausdrückte, mich erblühen lassen." (Beatrix)

"Diese Ausbildung hat nicht nur maßgeblich meinen Horizont erweitert und meine Massage-Kompetenzen geschult, sondern auch entscheidend dazu beigetragen, dass ich den Mut und die Kraft fand, meinen Traum zu leben und beruflich einen neuen Weg einzuschlagen. Die Menschen, die ich durch AnuKan kennenlernen durfte, haben mich dabei inspiriert, unterstützt und beflügelt. Ich habe mich mit meinem ganzen Wesen noch nie so angenommen gefühlt. Und ohne die Buddy-Gruppen wären die Hausaufgaben und das Selbststudium nur halb so gut zu bewältigen gewesen. Diese Ausbildung ist methodisch und fachlich einfach Spitzenklasse!" (AMA-PURA)

"Durch Anukan wurde ich ermutigt, mehr Sinnlichkeit in meinem Leben zuzulassen und traute mich, von einer Wellness- zu einer Sinnes-Masseurin zu werden. Das beste war jedoch die Inspiration, eine Möglichkeit zu finden, wie ich meine beiden Berufsfelder - blidende Kunst und sinnliche Massage - zusammenbringen kann. Die Idee zu meinen Massage-Paintings wurde während der Anukan-Ausbildung 2016 geboren. Das ist eine Kombination aus Massage, Körpermalerei und einem bleibendem Kunstwerk für die Wand. Ich bin begeistert von diesem Potential, welches sich jetzt mehr und mehr entfaltet. Ich fühle mich angekommen. Ganz herzlichen Dank." (Annett Oehme)

"Die Ausbildung brachte mir Persönlichkeitsentwicklung im Umgang in der Massagepraxis und auf Beziehungsebene. Sicherheit im Umgang mit Klientinnen auf allen Ebenen. Nützliche anatomische und physiologische Informationen. Die Entwicklung einer eigenen Ethik. Das Spüren, Erweitern oder Bestätigen meiner eigenen Grenzen. Eine bessere Herzensverbindung mit mir selbst und zu anderen. Emotionen aller Art, viel Spaß und das Kennenlernen von spannenden Menschen. Verändert hat sich dadurch: Ich habe mehr Bewusstsein im Fühlen und (Be-)Handeln. Noch mehr Achtsamkeit bei Massagen durch bewusstere Kommunikation. Mehr Mut in der Umsetzung des Herzenswunsches der ganzheitlichen Berührung. Das Besondere an der gemeinsamen Zeit war, dass ich sehen konnte, wie sehr diese Welt Massage in Form von authentischer liebevoller Berührung braucht und wie sehr sie als nonverbale Kommunikation zum Verständnis und zu heilsamen Prozessen beitragen kann. Zu sehen wie viel Mut es braucht, das intuitive Fühlen entgegen eigenen und gesellschaftlich (überholten?) Glaubenssätzen in einer Behandlung authentisch zum Ausdruck zu bringen." (Joachim Schöchle)

Leitung:

Flora Ulrike Henkert

Seminarleiterin für Massagetechniken, Tantra und AnuKan,
interne Ausbildung neuer Masseurinnen,
Selbstständige Sinnesmasseurin.
Was Flora Ulrike vermittelt, hat sie in der Praxis vielfach erprobt. Klar im Ausdruck, leidenschaftlich in der Sache, professionell in der Umsetzung.

Assistenten:

„Jeder Mensch hat jemanden verdient der das Beste in ihm erkennt und ihm dabei hilft, es hervor zu bringen.“
Das Leben und die Menschen liebend, es ist ihr eine Freude sie „anzuknipsen“. Jeder hat seinen ganz persönlichen Lichtschalter - sie hilft dir gern dabei deinen zu finden, durch Herzenswärme, intuitive Gesprächsarbeit, schamanische Energiearbeit, Retreats oder Rituale.

Frank Aman

Frank vereint Ruhe und Bodenständigkeit mit Humor und Lebensfreude, dabei auf der Suche nach der Brücke zwischen Wissenschaft und Spiritualität. Er hat als Physiotherapeut viele Jahre Massageerfahrung, viel Geduld und Fingerspitzengefühl.

"Don't  judge a book by its cover" bildet privat wie beruflich ihr Lebensmotto. So ist sie stets bemüht- hinter die - wie auch immer geartete - Fassade zu schauen. Mal mit eindringlich, bestechendem Blick, mal durch sanfte Berührung tief erschütternd. Aufgeschlossen und neugierig erforscht sie die Facetten des Lebens mit dem Wunsch nach eigener Entwicklung.

Frank Pietzcker

Seminarleiter für die Themen: Heilende Aspekte von Berührung und sexualtherapeutisches Grundwissen für Massierende. Frank ist als Seminarleiter freundlich, teilnehmerzugewandt, experimentierfreudig. Ihm ist die Balance aus Wissen und Tun; Zuhören, Nachdenken und Üben ein besonderes Anliegen.

Johannes Schmidt gelingt es, Berührungskunst so zu vermitteln, dass sie direkt in Herz und Hände geht. Mit seinem freundlichen wertschätzenden Wesen schafft er Räume zum Wohlfühlen, Ankommen und Ausprobieren.