Kai Bohun

Tantra-Masseur, Sexualassistent und Sexualberater in Berlin, Leipzig und Dresden. In Seminaren und Workshops zu Tantra und Tantra-Massagen unterstützt er unsere Kursleiterinnen.

Link zur eigenen Homepage: Kai Bohun

Kai Bohun

Über mich auf einen Blick

Ich bin geboren in Chemnitz, 49 Jahre alt, Vater von 3 Töchtern, arbeite als Musiker, Musikpädagoge, Tantra-Masseur und Sexualassistent.

Was mir als Leiter/in wichtig ist

Was mich begeistert ist das Fühlen – mich selbst und den Anderen. Es macht mir Freude diese Fähigkeit weiter zu geben.Meine lockere Art - authentisch, aufrichtig und bodenständig und dennoch mit Tiefgang - hilft mir dabei sehr. Und ich lache gern!

Ausbildungen, fachliche Kompetenzen

  • 10/2019    Tao-Massage (Russell/Kolb) mit Claudia Hoppe am Anukan®-Seminarzentrum in Dresden
  • 06/2019    Body in Motion - Bewegung in der Massage (Advanced) am Diamond Lotus in Berlin
  • 05/2019    Chakren und deren therapeutische Anwendung - Chakra-Seminar mit Andro
  • 04/2019    Body in Motion - Bewegung in der Massage (Basic) am Diamond Lotus in Berlin
  • 04/2018 – 10/2018
    Tantramasseur nach Andro® Level 1
    Grundausbildung in Tantramassage (Level 1) im Diamond Lotus
    Beginn der Ausbildung 04/2018
    Abschluss-Zertifikat 10/2018
  • 06/2018    Spiritual Tantra Lounge Berlin – Tantramassage Level 2
  • 03/2018    Spiritual Tantra Lounge Berlin - Tantramassage Level 1
  • 03/2010    Marathon für Gestalttherapie und Systemaufstellungen (Sakino Sternberg & Dr. Yaron Ziv)
  • 05/2003 – 11/2003    Therapeutentraining an der Akademie für Lebenslust Berlin

Besondere Stationen meines Lebensweges / Credo

Ich habe erfahren, wie es ist, wenn man sich Zeit lässt zu spüren, kein Ziel hat, keine Absicht, wie verletzlich und zart Man(n) sei kann und was das für ein enormer Quell an Intensität und Tiefgang sein kann. Ob ein Ton „richtig“ ist – dafür ist das Ohr viel zu grob – wie er sich anfühlt, ist das wahre Maß!

Wir stellen unseren SeminarleiterInnen dieselben sechs Interview-Fragen – hier findest du ihre ganz persönlichen Antworten:

Was ist dir wichtiger: Lieben oder geliebt werden?

Zu Lieben ist mir wichtiger, denn es fängt immer innen drin bei einem selbst an.

Womit solltest du anfangen?

Ich habe als Musiker 3 Jahrzehnte lang für andere Künstler gearbeitet. Es ist an der Zeit, oder vielleicht sogar überfällig, daß ich unter meinem eigene Namen ein Album aufnehme. Mit Musik zum Fühlen!

Wann hast du zuletzt wirklich etwas riskiert und was war das?

Ich habe 2019 beschlossen meine Ausbildung und Arbeit als Tantra-Masseur nicht zu verheimlichen. Manche sind aus familiären Gründen gezwungen, ein Doppelleben zu führen und benutzen Künstler- oder Tantra-Namen. Für mich ist es wichtig, dazu zu stehen, was ich gut und wichtig finde. Ich kann nicht anders. Das ist für mich auch möglich, da ich in einer 4-Millionen-Metropole lebe und meine Kinder nicht in meinem Haushalt wohnen. Meine Befürchtung war jedoch, dass einige meiner Gesangs- oder Gitarrenschüler sich abwenden, oder Eltern ihre Kinder nicht mehr zum Unterricht zu mir schicken. Doch das Gegenteil ist passiert: Die Nachfrage nach Unterricht bei mir ist im Laufe des letzten Jahres gestiegen und die Klientel hat sich dahingehend gewandelt, dass ich das Gefühl habe, die Leute wäre offener, oder toleranter, oder vielleicht auch neugieriger, oder vielleicht ist es manchem auch einfach egal ;-). Aber auf jeden Fall haben sich meine Ängste nicht bestätigt. Das war und ist eine sehr befreiende Erfahrung und ich bin sehr dankbar dafür.

Was hat dich in deinem Leben bisher weiter gebracht: Vernunft oder Unvernunft?

Unvernunft.

Hättest du dich gern selbst als Freund?

Ja. Und jetzt wo ich auf die 50 zugehe, wäre ich wäre gern selbst mein eigener Vater und würde mich als kleinen Jungen gern selbst an die Hand nehmen … und ja: spielen, viel spielen ;-)

Bist du eher ein Weltenbummler oder eine Heimatscholle?

Mich zieht es immer wieder zurück ins Erzgebirge.