Ann-Marlene Henning

Ann-Marlene Henning studierte an der Universität Hamburg Neuro-Psychologie, bevor sie in ihrer alten Heimat Dänemark als Psychologin zu arbeiten begann. Später absolvierte sie dort und in der Schweiz das Studium der Sexologie und Paartherapie. In Hamburg zurück, arbeitet sie heute als Paar- und Sexualtherapeutin in ihrer Praxis im Stadtteil Eppendorf. 2019 schloss sie ihr dreijähriges Masterstudium Sexologie an der Hochschule Merseburg ab.

Link zur eigenen Homepage: DOCH NOCH - Beratung in Beziehungsfragen

Ann-Marlene Henning

Ihr erstes Buch „Make Love – Ein Aufklärungsbuch“ erschien im Mai 2012 bei Rogner & Bernhard, zwei Jahre später „Make More Love – Ein Aufklärungsbuch für Erwachsene“. Ihr drittes Buch „Liebespraxis – eine Sexologin erzählt“, erschien im April 2017 bei Rowohlt. Vom gleichen Verlag wird demnächst ein Aufklärungsbuch für Männer herausgegeben, an dem Ann-Marlene Henning derzeit schreibt. Seit 2013 lief die TV-Dokumentation „Make Love – Liebe machen kann man lernen“ mit Ann-Marlene Henning im öffentlich-rechtlichen Fernsehen, die 4. Staffel (ZDF) wurde für den Deutschen Fernsehpreis 2017 nominiert. Staffel 5 des Formats strahlte das ZDF im Spätsommer 2017 aus.

Ann-Marlene Henning über Ann-Marlene Henning

Geboren und aufgewachsen in Dänemark, lebe ich inzwischen seit über 30 Jahren in Deutschland – jetzt mit Mann und zwei Norwegischen Waldkatzen.

In Partnerschaften habe ich sowohl trübe Zeiten wie auch leuchtende Momente erfahren. Ich lebte in langjährigen Beziehungen mit tollen, schwierigen, liebevollen, trotzigen, reifen, unreifen und wundervollen Männern und habe heute mehr Hoffnung denn je – denn ich bin selbst pflegeleichter geworden.

Stationen wie Scheidung, schwere Krankheit, Verluste und Fehlschläge sind ebenso wichtige Aspekte meines Lebens wie Freundschaften, Liebe, Erfolge und natürlich die Geburt meines Sohnes im Jahr 1993.

Mittlerweile arbeite ich nicht nur als Sexual- und Paarberaterin, sondern schreibe auch fortwährend neue sexualaufklärende Bücher (diesbezüglich habe ich noch so einiges in petto). Außerdem halte ich Vorträge in den Bereichen Sexualität, Liebe und Zusammenleben.

Veröffentlichungen

Make Love – Aufklärungsbuch für Jugendliche – 2012
(ehm. Rogner & Bernhard – heute: Kein & Aber | Taschenbuchausgabe Goldmann Verlag)
Nominiert für den Jugendbuchliteraturpreis 2013

Make More Love – Aufklärungsbuch für Erwachsene – 2014 
(ehm. Rogner & Bernhard – jetzt Kein & Aber | Taschenbuchausgabe Goldmann Verlag)

Liebespraxis – Eine Sexologin erzählt – 2017 
(Rowohlt)

Wenn es um das Eine geht: das Thema Sexualität in der Therapie – 2018
(Vandenhoeck & Ruprecht)

Make Love – Liebe machen kann man lernen – 2013 bis 2017 
(Tri-dimensionales TV-Format im öffentlich-rechtlichen Fernsehen)
Nominiert für den Deutschen Fernsehpreis 2017 in der Kategorie Bestes Infotainment.
Die dazugehörige Website make-love.de wurde für den Grimme Online Award 2014 nominiert.

Männer – Körper. Sex. Gesundheit – 2018 
(Rowohlt)

DOCH! DOCH! DOCH! (D)ein erotisches Spiel – 2019 
(Eigenverlag)

Sex verändert alles – Aufklärung für Fortgeschrittene – 2019
(Rowohlt)

Coming soon: MASTERARBEIT – Das genitale Selbstbild der Frau – 2019 
(Hochschule Merseburg)

Ausbildung

• M.A. Sexologie (Masterstudium an der Hochschule Merseburg 2016-2019)
• seit 2010 laufende Weiterbildungen nach dem „Sexocorporel-Konzept“ in der Schweiz
  (Canadisch-Französische Ausbildung nach Jean-Yves Desjardins; Institut Sexocorporel International. Zertifizierung: 2012)
• Psychotherapeutische Heilpraktikerin, zertifiziert seit 2011
• laufende Weiterbildung durch Supervisionsgruppen sowie Seminare bei Dr. David Schnarch
• 2 Jahre Ausbildung zur Paar-Therapeutin, zertifiziert seit September 2009
• 3 Jahre Ausbildung zur Sexologin in Kopenhagen, zertifiziert seit September 2008
• 1 Jahr Anstellung als Psychologin im Rehabilitations-Zentrum für Hirngeschädigte „Vejle Fjord“ in Dänemark
• 7 Jahre Studium der Neuro-Psychologie an der Universität Hamburg

Termine mit Ann-Marlene Henning: