Das sagen unsere Teilnehmer

Hier bekommst du die Gelegenheit, deine Erfahrungen als Teilnehmer zu teilen. Konkrete Fragen und Anregungen hingegen schicke uns bitte direkt per E-Mail, damit wir dir antworten können.

Schreibe einen neuen Eintrag

Neben der Angabe des öffentlich sichtbaren Namens ist es ebenfalls möglich weitere Informationen wie den Ort einzutragen, also etwa Martin E. aus Dresden
Der Inhalt dieses Feldes ist optional. Die Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentar

  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><br><p>

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
(Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.)

Tom über Kurs Sinnlich Berühren, 2.HJ 2015
schrieb am

Es herrschte eine angenehme Atmosphäre, die Teilnehmenden waren freundlich, nett und offen. Dazu hat sicherlich auch beigetragen, dass der Raum schön vorbereitet war und die kurze Meditation, die Martina geführt hat, hat das Ankommen gut unterstützt. Das war schön. Insgesamt war es für mich mal wieder ein gute Erinnerung öfter bewusst zu berühren. Das Geben und Empfangen der Massagen war sehr schön, meditativ, ruhig, spannend. Die Idee Dreigruppen zu bilden fand ich ungewöhnlich aber im Nachhinein gut und bereichernd. Anderen ging es da ähnlich.
Das der Abend so war wie er war – und schön war er – ist aber abgesehen von der Vorbereitung nicht hauptsächlich der Kursleiterin Martina zu verdanken. Hier hängt es sehr stark von jedem selbst und von den Menschen in der Dreiergruppe ab, ob der Abend ein Gewinn ist, oder nicht. Hier könnte Martina auf das Gelingen für alle Teilnehmenden aktiv hinarbeiten. Ich hätte mir von Martina wesentlich mehr Anleitung gewünscht. Ihre Anleitung bestand eigentlich nur aus „Man kann eine Feder verwenden oder Aromaöl und ich mache euch jetzt mal im Schnelldurchgang eine Massage vor.“. Das war für einen Kurs definitiv zu wenig. Aromaöle: Welche? Wie wirken Sie? Wie verwendet man Sie? Was gibt es zu beachten? Können Sie direkt auf die Haut? „Malen von Zeichen“( Text aus der Kursbeschreibung) waren gar kein Thema. Und die Massageabfolge war einfach zu schnell und es fehlten Hilfen für ein Schema. Das haben auch andere Teilnehmer angesprochen.
Fazit: Alles in allem ein schöner Abend, aber vielleicht kann sich Martina besser auf den Kurs vorbereiten, vorher ein Konzept/Ideen entwickeln, was Sie überhaupt vermitteln möchte und wie/mit welchen Methoden. Oder der Kurstext müsste einfach anders lauten: „Bereitstellen eines Rahmens für individuelle Erfahrungen in kleinen Gruppen.“( nur halt schöner formuliert( o;)
Ich hoffe ihr freut euch über Feedback. Ich bin selbst Kursleiter( aber ganz andere Ecke) und freue mich immer über Feedback. Im Kurs – so finde ich es – sind es oft so viele Eindrücke, dass ich es als Kursleiter gar nicht alles aufnehmen kann und dann freue ich mich immer nochmal etwas zu hören. Weil es eine schöne Gelegenheit ist nochmal zu reflektieren und sich zu entwickeln.

Romy, Profiausbildung 2015
schrieb am

Es war eine spannende Zeit, in der mir viele Türen zu meinem wahren Ich geöffnet wurden. Es war eine besondere Atmosphäre im Raum, die ich gespürt und sehr wohl gefühlt habe und durch die herzliche und positive Art von Kati Laux und Ihrem Team, perfekt abgerundet wurden ist. Ich habe sehr viel gelernt, und werde noch viel lernen... Ich freue mich schon, nach meiner Ausbildung bei Sinnesart arbeiten zu dürfen. Vielen Dank für alles. Es war für mich ein schönes und unbeschreibliches Erlebnis, dass ich so schnell nicht vergessen werde und möchte.
Viele liebe Grüße

Melly über die Profiausbildung
schrieb am

Liebes Team von Sinnes-art,

ich möchte mich ganz herzlich bei euch bedanken für eine wundervolle Zeit in Dresden. Es waren mega Erfahrungen & bezaubernde Menschen, die ich erlebt bzw kennen gelernt habe. Und dafür bin ich sehr dankbar.

Mein Umfeld stellt Wesenveränderungen fest. Also bilde ich mir das nicht nur ein, sondern es ist anscheinend tatsächlich.

Von daher: Wir sehen uns wieder. Garantiert.

Bitte macht genauso weiter. Ihr seid so toll

Lg aus München

Martina zu Yoni & Lingam Intimmassage für Frau und Mann (T3)
schrieb am

Olivia & Daniel haben uns mit großer Herzenswärme und äußerster Sensibilität für das Geschehen im Raum durch dieses Wochenende geführt. I-Tüpfelchen: Ihre Frische, ihr Humor, einfach - ihre Authentizität. Sie haben eine Atmosphäre geschaffen, in der es leicht war, einander vertrauensvoll und offen zu begegnen. Besonders berührend die Rituale: Innigkeit pur und tiefes Verständnis der tantrischen Philosophie. Ein großes Dankeschön auch an die "Fleißmeisen" Kira & Melina, die im Hintergrund organisiert und gewirbelt haben, auf dass es den Teilnehmern an nichts fehlen möge. Ein Wochenende, so reich an Eindrücken und Empfindungen, dass man es schwer in Worte fassen kann, und Raum auch für die Begegnung mit sich selbst.

A+S über Yoni & Lingam Intimmassage für Frau und Mann (T3)
schrieb am

"Denn die Summe unsres Lebens, sind die Stunden, wo wir lieben." - Wilhelm Busch….in dieser Sinnes-Art konnten wir mit dem Besuch des Tantra Seminars ein weiteres wundervolles Wochenende in unserer 18jährigen Ehen gegenseitig schenkend und lernend verbringen.

Roxelane, Wurzelmassage März 2015
schrieb am

Für mich immer wieder erstaunlich und schön, wie schnell sich durch die völlige Selbstverständlichkeit und Unverkrampftheit im Umgang mit Lust und Sexualität durch die Seminarleiterin und ihre Assistenten, Vertrauen unter den Teilnehmern einstellt, sie sich öffnen und ein vertrauensvolles Miteinander entsteht. Das Seminar war nicht nur lehrreich, sondern auch äußerst unterhaltsam. Kati Laux vereint große Kompetenz mit Leidenschaft für's Vorgetragene und - Humor.

Petra, Liederabend mit Solvig Frey, 2014
schrieb am

Ein sinnlich erotischer Liederabend mit Solvig Frey in den Räumen des Seminarzentrums, mit Blick über das abendliche Dresden, ist ein ganz besonderer Kunstgenuss. Unbedingt zu empfehlen, wenn man nicht nur auf Megaevents steht, sondern der menschlichen Stimme und dem echten Pianoklang noch Gänsehautfeeling abgewinnen kann.

Roxy zur Tao-Massage, 2014
schrieb am

Ein Wohlfühlwochenende für Körper und Seele, voller Harmonie und getragen von einem wunderbar vertrauensvollen Miteinander der Teilnehmer. Treibende Kraft: die Seminarleiterin Claudia, die Kompetenz, Herzlichkeit und große Offenheit in sich vereint.

Kai & Jana, Teilnehmer Sprache der Berührung, 2014
schrieb am

Zum zweiten Mal haben wir das Sinnes-art Seminarzentrum in Dresden besucht. Das Seminar ist/war eine echte Bereicherung für alle anwesenden Paare und verging wie im Fluge. Die Stimmung in der Gruppe war sehr schön, offen – einfach angenehm. Wir haben uns wohl gefühlt und konnten wiederholen und Neues dazu lernen. Es war eine wunderbare Möglichkeit, eigene Grenzen zu überschreiten, Neugierde zu wecken, mutig zu sein und sich auf neue Erfahrungen einzulassen – einfach spannend.
Einen herzlichen Dank möchten wir an Kathrin und Johannes ausrichten, die beiden Seminarleiter. Mit viel Einfühlungsvermögen, Freude, Humor, Leidenschaft und Ruhe führten sie durch drei unvergessliche Tage. Ein großes Lob auch an Ina, die gute Fee und Assistentin für dieses Seminar. Die Organisation war sehr gut und wir wurden mit Tee, Wasser, Kaffee und kleinen Snacks umsorgt.
Das Highlight war der zweite Abend: in sinnlicher Atmosphäre eine ca. zweistündige Massage selbständig geben bzw. empfangen können. Danach gab es eine kleine, köstliche Überraschung, die den Abend perfekt werden lies.
Das Konzept ist stimmig, ganzheitlich, leicht verständlich und leitet zum Nachmachen an. Es fördert Intuition, Nähe, Verbundenheit und fordert zur( Paar)Kommunikation auf. Ich könnte einen ganzen Roman mit Vorteilen aufzählen ... :) Ziel des Seminars ist es, den ganzen Körper, also Rücken- und Vorderseite inkl. Intimmassage, zu verwöhnen und zu massieren, ein Massagelager herzurichten und die Sprache der Berührung zu erlernen und verstehen. Das ist Kathrin und Johannes super gelungen. Dazu gibt es ein Skript mit den wichtigsten Eckpunkten.

Viele liebe Grüße und danke an alle.

Anja und Peter, Teilnehmer Sprache der Berührung, 2014
schrieb am

Uns hat das Paarseminar "Sprache der berührung" so sehr viel gegeben, dass wir es gleich an viele Freunde weitergegeben haben und wir haben darin so viel Schönes, bislang noch Verstecktes, Sinnliches an uns entdeckt, dass es seitdem nur noch so aus uns heraussprudelt und unser Umgang miteinander noch liebevoller geworden ist.

Seiten