Das sagen unsere Teilnehmer

Hier bekommst du die Gelegenheit, deine Erfahrungen als Teilnehmer zu teilen. Konkrete Fragen und Anregungen hingegen schicke uns bitte direkt per E-Mail, damit wir dir antworten können.

Schreibe einen neuen Eintrag

Neben der Angabe des öffentlich sichtbaren Namens ist es ebenfalls möglich weitere Informationen wie den Ort einzutragen, also etwa Martin E. aus Dresden
Der Inhalt dieses Feldes ist optional. Die Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentar

  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd><br><p>

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
(Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.)

Maria aus Dresden
schrieb am

Liebe Kati, lieber Milam,

vielen Dank für den wundervollen "Lingam( de)light"- Workshop. Ich habe mich so gut aufgehoben gefühlt und war froh endliche Leute zu finden, mit denen man ganz offen über alle Fragen und Wünsche zum Thema Sex sprechen kann.
Der Workshop war toll gegliedert. Die Atmosphäre hat stets gepasst, egal ob es gerade um die Anatomie oder den praktischen Massageteil ging. Einfach erfüllend!
Macht weiter so!

Herzliche Grüße

Sven
schrieb am

Liebe Kati, liebe Elaine, lieber Milam,

nochmal vielen lieben Dank für das sehr gelungene Tantraseminarwochenende! Eure Absicht aus jedem einen Berührungsmeister zu machen habt ihr super umgesetzt; fachliche Kenntnise fundiert rübergebracht ohne dabei dogmatisch zu werden so das man seinem eigenem Gefühl und Intuition trotzdem noch folgen konnte. Es war wirklich eine große Hilfe wie ihr den Raum für sinnliche Begegnungen gehalten habt und trotzdem ein klaren Rahmen vorgegeben habt sodass man schnell vertrauen gefasst hat und sich eine wohlige Grundstimmung eingestellt hat. Dafür nochmal aus tiefsten Herzen Dankeschön! :-)

Peter
schrieb am

Über das Tantra-Massageseminar( 1) vom 28.-30. September hier einige Worte im Telegrammstil:

- ein offener, sehr zugewandter Raum für die etwa 20 Teilnehmer - die wir auffallend unterschiedlich in Alter, Weg und Motivation hier ankamen. Angenehm und interessant !

- der "Spirit" dieser Massage stand im Vordergrund und wurde deutlich - körperlich - wahrnehmbar: Wie kann man zwischen Kraft und Zartheit wechseln, zwischen sinnlicher Spannung und tiefer Entspannung ? "Move it !" Klar sein. Sich bewegen. Bewegen und "in die Hand nehmen" dürfen. Einen gemeinsamen Erfahrungsraum öffnen und darin seine ganz eigenen Schritte gehen ... ein genußvolles Reisen, in dem das Begegnen und Erfahren viel Raum hat

- ein wohltuender Sinn "fürs Praktische", klare Struktur ohne Überorganisiertheit - schön !

Wärme, Wärme, Wärme - nicht nur auf den sonnenerfüllten Dachterrasses mit weiter Aussicht !!

Von Herzen Danke, liebe Kati, liebe Eleen und lieber Milam !

Für viele bewegende Momente auf Reisen - vielen Dank an diese so wunderbare, energievolle Gruppe !

:-)

Nicole
schrieb am

Liebe Deva, lieber Milam,
hiermit möchten wir Euch nochmal Danke sagen für ein wunderschönes
Wochenende. Wir sind direkt bei Tantra 3 eingestiegen.Auch ohne Vorkenntnisse
haben wir uns wohl gefühlt. Ihr es Verstanden alles gut zu Vermitteln und
einen tollen Raum für Sinnlichkeit zu schaffen. Der zeitliche Rahmen war gut
abgestimmt. Ich würde diesen weg jederzeit wieder gehen. Meine Erwartungen
an das Wochenende waren "Zeit", "Sinnlichkeit" Verbesserung der "Technik",
"Offenheit", "Kommunikation", all diese Punkte sind auch bei UNS angekommen
und das ist fast mehr als ich zu hoffen gewagt hätte. Danke!
Wenn es klappt sehen wir uns in München.
Euch eine gute Zeit macht weiter so!

Hans W. aus Weinböhla schrieb am 20. September 2011 - 1:01
schrieb am

Hans W. aus Weinböhla schrieb am 20. September 2011 - 1:01

Liebe Kati,

am vergangenen, verregneten Sonntag gönnte ich mir nach ca. 3 Jahren erneut die Teilnahme an Eurem Seminar Wurzelmassage, um Neues zu erfahren als auch bekannte "Basics" zu vertiefen und zu üben. Das Seminar fand "Sinnes-art-typisch" wiederum in einem sehr achtsamen Rahmen statt. Dies ist ohnehin Voraussetzung, sich einem solchen Tabu-Thema zu widmen. Sehr interessant war der theoretische Teil mit den verschiedenen Muskelschichten unserer größten Muskelmasse incl. der Übungen des Beckenbodens.

Alle TeilnehmerInnen waren gespannt, nach der Mittagspause der Theorie das Erlernte in die Tat umzusetzen. Im gegenseitigen Massage-Austausch konnte man( n) / Frau sowohl als Gebende( r) als auch Empfangende( r) neue Erfahrungen sammeln - nur Übung macht den/die Meister/in.

Dir liebe Kati, wie auch Milam für die Seminarleitung ein herzliches Dankeschön für die viel zu schnell verflossene Zeit.

Liebe Grüße
Hans

Beate aus Dresden
schrieb am

Eintauchen in die absolute Liebe
Liebe Kati, Liebe Claudia, Lieber Milam, Lieber Robert,
zu Euch zum Tantramassage-seminar zu kommen war wie nach hause kommen.
Jetzt, nach 4 Wochen möchte ich versuchen zu beschreiben, was irgendwie zu groß ist, um in Worte zu passen, die Erfahrung entfaltet sich immer noch in meinem Leben, weiter und weiter. Satt, genährt, rein, wesentlich- so fühle ich mich noch immer.
Mit dem Schwitzhüttenritual halte ich immer noch die Fülle in den Händen, an die mich jede reife Dolde Ebereschen erinnert. Ich stehe, staune und werde beschenkt.
Ihr habt den Tempel bereitet und den Raum gehalten, der ein heiliger war und dann gab es kein gestern und kein morgen, nur noch die Hingabe und das Eintauchen in die absolute Liebe.
Noch eine Woche lang durchliefen Wellen der Wonne meinen Körper und erste jetzt möcht ich üben, üben, üben. Nicht eine Technik, sondern Präsenz, Achtsamkeit und Hingabe.

Carola
schrieb am

Ihr Lieben,

ich habe mich glücklicherweise( zum ersten Mal) für Euer Tantraseminar entschieden und möchte mich hier noch einmal bei Euch bedanken. Es war eine sehr wertvolle Erfahrung, die sich wirklich schwer in Worte fassen lässt. Die Art, wie Ihr die "Körperkunst Tantra" lehrt, ist so schön eindrucksvoll und trotzdem immer so, dass es nicht zur "Technik" verkommt. Auch habt Ihr es geschafft die Atmosphäre so zu gestalten, dass wir uns als Gebende und Nehmende richtig fallen lassen konnten. Bei mir hat besonders das Erlebnis der Schwitzhütte und die vielen unterschiedlichen "Spür-Übungen" einen bleibenden Eindruck hinterlassen, so dass ich gerade richtige Entzugserscheinungen habe :-). Dieses Seminar ist absolut großartig und uneingeschränkt empfehlenswert!
Danke auch noch an meine Massagepartner, die mich unheimlich sorgsam berührt haben.

Ich bleibe Euch treu...

Eure Carola

Katrin Winter
schrieb am

Liebe Kati, liebe Claudia, lieber Milam und lieber Robert,

ich möchte Euch auch hier ganz herzlich danken, danken für 5 intensive Tage die vieles in ein anderes Licht stellen. Tage die mich absolut zu mir selbst gebracht haben und mich in meinem Fundament gestärkt haben. Ich denke man kann solche Erfahrungen nur schwer in Worte fassen.....man muss es einfach erfahren...... es geht um so viel mehr als um Massage.....

Ich danke Dir Robert dem Feuer..... mit der Wärme die mich umhüllte, ich danke Dir Claudia dem Wasser.... mit Deiner Klarheit und Reinheit was mich mehr als beeindruckt hat, ich danke Dir Milam dem Wind und manchmal Sturm.... der mich gelegentlich umgepustet hat aber nie ins Nichts geschickt hat und ich danke Dir Kati, Mutter Erde...... die uns alle zusammengehalten hat und mir viel Zuversicht und Stärke geschenkt hat.

Dankbar und innerlich gefüllt mit Zufriedenheit und dem Gefühl des in mir zu Hause zu sein,

Katrin

Torsten
schrieb am

Hallo Milam,

zuerst noch einmal vielen Dank an Dich und das Team für das schöne Seminar Sinnliche Massage. Schon lange habe ich nicht mehr gefühlt, was ich von Euch und der Gruppe mitnehmen konnte. Bin nach Hause geschwebt wie auf Wolke 7.

Übrigens musste ich als "alter Sportler und aktiver Triathlet" etwas hämisch lächeln, als Du uns am Freitag einen ordentlichen Muskelkater angekündigt hattest. "Von einer Massage soll ich einen Muskelkater bekommen? Ich komme ja nicht mal auf einen 70-iger Puls", dachte ich mir so. Ja, falsch gedacht, ich musste mich eines Besseren belehren lassen. Meine Waden brennen, meine hinteren Oberschenkel drücken gewaltig und mein Ar? tut so weh, das ich kaum vernünftig auf der Toilette sitzen kann. Meine Güte. Das habt ihr gut gemacht. Zum Glück bin ich ja lernfähig und demütig.

Mit freundlichen Grüßen aus Leipzig
Torsten

René aus der Sächsischen Schweiz
schrieb am

Namaste Lisa und Milam,

euer Workshop "Fuß- und Gesichtsmassage" im Januar ist eine Bereicherung für mein Leben geworden. Ich habe sehr viel über mich selbst und natürlich auch über das Geben von Massagen gelernt. Ich war anfangs in einigen Punkten skeptisch und wurde eines besseren belehrt. Ja, es gibt tatsächlich Druckpunkte und wenn man diese gezielt stimuliert, kann man tatsächlich bestimmte Regionen im und am Körper ansprechen. Wenn ich es nicht selbst erlebt hätte, würde ich es nicht glauben. An dieser Stelle auch ein liebevolles "Merci" an meine Massagepartnerin. Ich danke euch allen für das Wissen was ihr mir geschenkt habt. Behaltet bitte eure lockere Art bei, denn sie ist sehr erfrischend. Ich freue mich schon aufs nächste Mal.

Liebe Grüße auch ans gesamte ZfsB-Team

René

Seiten